Tiere des Monats

April 2018

GeburtsTagsPferd...

Nariyâa... aus der Herde der Mearas...

GeburtsTagsPferd...

Bârahyr... aus der Herde der Mearas...

GeburtsTagsPferd...

Elrôhyr... aus der Herde der Mearas...

ॐ Nariyâa ...
aus der Herde der Mearas...
*Das HerzensFeuer... stärkt die Herzen der Menschen...

die Wunder*volle PalominoStute...
hat am 15. April 2013 im feurigen SternZeichen des Widders das Licht der Welt erblickt...

Sie hatte keinen Namen ... lief einfach mit... bis kein Geld mehr da war... und sie gaaanz schnell weg musste...
dann kam sie zu Carmen Susenburger ... hier könnt ihr ein wenig mehr lesen über Nariyâa und ihrer Geschichte...
---> https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10205275077344550&set=pb.1475634202.-2207520000.1455051322.&type=3&theater

Als siebtes Pferd der Mearas wurde sie wirklich wie im letzten Moment *sichtbar* (am 15. Januar gingen die Pferde auf Reisen und Ende Dezember war klar das Nariyâa mit kommt)...
als sie mich gefunden hat war klar... sie gehört dazu und macht den Kreis der Sieben rund...

Ihr Name *Nariyâa* stammt aus Tolkiens Welt und ist der ElbenRing des Feuers... Seine Kraft bestand vor allem darin... die Herzen der Elben und Menschen zu stärken... aus Gold wurde er geschmiedet... sein Stein ein Rubin... vermittelt er die FeuerKraft und für mich persönlich die Kraft des HerzensFeuers...
---> hier mehr dazu für alle die es interessiert

Ihre Energie ist sanft... Kraft*voll... auf*richtig... und erdig...auch verbunden mit dem Feuer in Mutter Erde... nimmt sie die Dinge wie sie sind... ohne Drama...die einfache Essenz... und findet Lösungen... um in Harmonie zu sein...

Nariyâa*... aus *der Herd der Mearas*...freut sich und sagt DANKE für Patenschaften...

ॐ Bârahyr...
aus der Herde der Mearas...*Der feurige Herr...

der feurige HaflingerWallach...
hat am 15. April 2011 im feurigen SternZeichen des Widders das Licht der Welt erblickt...

Er wanderte innerhalb von ca. 15 Monaten durch 6 verschiedene MenschenHände... bis klar war... der Schlachter ruft... weil er im Umgang immer schwieriger wurde...

Eines Tages im Oktober 2015 stand dann eine Frau bei uns im Stall die uns seine Geschichte erzählte...
Da Elestâry... nicht wie geplant im Oktober... sondern durch die vollen EinfuhrKontingente in die Schweiz erst 2016 einreisen durfte... war ihr Platz vorübergehend frei geworden...
Nach meinem Besuch und einem HerzensGespräch mit Bârahyr war klar... das er möchte... er möchte wieder Vertrauen in die Menschen fassen... das Schöne im Leben geniessen... das miteinander... Wert*voll sein und nicht nur Mittel zum Zweck...

Als viertes Pferd der Mearas kam er dann innerhalb von 7 Tagen zu uns... und ist mittlerweile in vielen Dingen schon ein ganz anderes Pferd...

Sein Name *Bârahyr* stammt aus Tolkiens Welt und bedeuter *feuriger Herr*... und das ist wahrlich nicht untertrieben... denn der junge Herr ist Feuer pur...
Mit seinen vier Hufen steht er wie ein Fels in der Brandung auf der Erde... ist verwoben mit dem Feuer von GrossMutter Erde und pullsiert in seinem Rhythmus... mit ihr...
---> hier mehr dazu für alle die es interessiert
Seine Energie ist LebensKraft... LebensFreude... DurchsetzungVermögen... und starker Wille pur... verbunden mit einem sanftem Herzen... wenn er es sich erlaubt zu zeigen...
Sie steht ausserdem für Grenzen... in dem vernetzt sein mit allem was ist...
Bârahyr*... aus *der Herde der Mearas*...freut sich und sagt DANKE für Patenschaften...
Bild Bârahyr: Lisa Vaassen

...und auf einmal warst du da...

Als erstes Pferd der Mearas erschien er plötzlich auf meiner TimeLine in FaceBook..

am 23. Februar 2015... da dachte ich mir noch... naja... nicht unbedingt mein Geschmack... aber warum werden soooo viele Tiere... egal ob Katzen... Hunde... oder eben Pferde einfach abgeschoben... in die Tötung oder zum Schlachter...

Die nächsten zwei Nächte besuchte er mich im Schlaf und zeigte mir Bilder seiner nahen Zukunft... den Hänger... das SchlachtHaus... etc... und er betonte... es ist sehr ernst...

am 25. Februar morgens telefonierte ich mit Carmen Susenburger in Spanien... und sie meinte... wir haben noch 1 Stunde... dann werden die SchlachtPapiere unterschrieben... und sein Schicksal besiegelt...

und da hab ich... nach einem Telefonat und ein paar tiefen AtemZügen... zurückgerufen... und JA gesagt...JA... das Elrohyr... ehemals Pimenton... zu mir in die Schweiz kommt... und somit alles in Gang gebracht hat...

ॐ Elrôhyr..
aus der Herde der Mearas...
*Der ElbenHerr...

der Temperament*volle  LusitanoWallach...
hat am 20. April 2010 im feurigen SternZeichen des Widders das Licht der Welt erblickt...

Irgendwie entwickelte er sich nicht so wie er *sollte* um ein ZuchtHengst zu sein... ein neuer Platz blieb aus... und so sollte er schliesslich auf denTransport nach Italien...

Sein Name *Elrohyr* stammt aus Tolkiens Welt und wir häufig mit *PferdeHerr*... oder ElbenHerr... ElbenRitter übersetzt...
---> hier mehr dazu für alle die es interessiert

Seine Energie ist temperamentvoll... edel*mütig... Kraft*voll... Liebe*voll...
Elrohyr*... aus *der Herde der Mearas*...freut sich und sagt DANKE für Patenschaften...

*Zwischen Himmel & Herde*

Katrin Berger

ErlenBach im SimmenTal

© 2016 ॐ

made with Love & Devotion by Katrin Berger

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon